WALDBÜHNE - NEWS http://www.waldbuehne-berlin.de Waldbühne Nachrichtenseite. Alles Neue zu Künstlern, Events und Konzerten in der Waldbbühne de Sun, 11 Jul 2010 16:05:44 +0200 Sun, 11 Jul 2010 16:05:44 +0200 WALDBÜHNE - NEWS http://www.waldbuehne-berlin.de http://www.waldbuehne-berlin.de/img/logo_waldbuehne.gif 18. Berliner Taschenlampenkonzert http://www.waldbuehne-berlin.de/?news=1297mit der Gruppe RumpelstilSat, 24 Sep 2016 00:00:00 +0200http://www.waldbuehne-berlin.de/?news=1297Am Samstag besuchten mehr als 20.000 Zuschauer die Waldbühne zum traditionellen Taschenlampenkonzert der Gruppe Rumpelstil.

"Gegen 19.25 Uhr stellt Sängerin Blanche beim Blick in den Himmel fest: "Es ist Viertel vor Dunkel. Zeit für einen Taschenlampentest." Dann sagt sie: "Alles auf Null" – und viele Lichter gehen aus. Sie zählt bis drei – und es wird strahlend hell in der Waldbühne. Taschenlampen, Leuchtstäbe, Stirnlampen, Ringe und Brillen leuchten."

Lesen Sie hier den Konzertbericht von Sabine Flatau in der Berliner Morgenpost.


Foto: © Sergej Glanze
]]>
Daniel Barenboimhttp://www.waldbuehne-berlin.de/?news=1294und das West-Eastern Divan OrchestraMon, 15 Aug 2016 00:00:00 +0200http://www.waldbuehne-berlin.de/?news=1294
"Der Maestro und seine Pianistin Martha Argerich wurden in der Waldbühne am Samstagabend begeistert gefeiert.

Ja! Man muss es einfach so sagen: Daniel Barenboim ist schon ein wirklicher Magier! Mit einem Auge immer die Genialität eines Komponisten im Blick – hier und heute eben Richard Wagner, den er programmatisch mit seinem West-Eastern-Divan-Orchestra in der rappelvollen Waldbühne ins Zentrum rückt. Noch dazu mit zwei Ouvertüren und drei Partien aus der „Götterdämmerung“.

Schwere Brocken. Wohl wahr. Doch wie er es schafft, mit kleinen Tricks, Finten und Finessen, eine neue Leichtigkeit im Viel-und Wohltöner Wagner zu entdecken, und sein junges Orchester aus überwiegend israelisch-palästinensischen Musikern auf die Reise zu schicken in eine Musik der Breitwand-Akkorde und Vielfarbigkeits-Chromatiken, das ist schon erstaunlich."

Lesen Sie hier den Konzertbericht von Matthias Lukaschewitsch in der BZ.


Foto: © DAVIDS/Sven Darmer
]]>
"Pollstar"-Ranking 2016http://www.waldbuehne-berlin.de/?news=12931. Halbjahr: Platz 3 für die Waldbühne Berlin!Thu, 04 Aug 2016 00:00:00 +0200http://www.waldbuehne-berlin.de/?news=1293
Im internationalen Ranking des Branchenmagazins Pollstar hat sich die Waldbühne Berlin im 1. Halbjahr 2016 als einzige vertretene europäische Spielstätte den 3. Platz in den "Top 50 Amphitheater Venues" gesichert! 

Mit rekordverdächtigen 157.472 Besucher (zum Vergleich: im 1. Halbjahr 2015 waren es 67.933 Besucher) platziert sich die schönste Freilichtbühne Europas noch vor dem berühmten Red Rocks Amphitheatre in Morrison, Colorado und dem BB&T Pavilion in Camden, New Jersey. 

Die Nummer 1 der erfolgreichsten Amphitheater - mit 203.092 verkauften Tickets - ist The Cynthia Woods Mitchell Pavilion in The Woodlands, Texas. Platz 2 geht an den Hollywood Bowl in Los Angeles, California (184.546 Besucher).

Die Rankings werden basierend auf von Veranstaltern und weiteren Branchenmitgliedern gemeldeten Kennzahlen wie Ticketverkauf, Umsatz, Kapazität und Auslastung ermittelt.
 
Hier geht's zum Ranking der Top 50 Amphitheatre Venues: bit.ly/2aUVO3T

Quelle: www.pollstarpro.com
]]>
Neil Younghttp://www.waldbuehne-berlin.de/?news=1296und Promise Of The Real begeisterten 18.000 Zuschauer in der WaldbühneThu, 21 Jul 2016 00:00:00 +0200http://www.waldbuehne-berlin.de/?news=1296
Musiklegende Neil Young spielte am 21.07.2016 zusammen mit den Indierockern Promise Of The Real in der Berliner Waldbühne und zog noch einmal alle Register. 

Lesen Sie hier den Konzertbericht von Peter E. Müller in der Berliner Morgenpost.


Foto: © REUTERS


]]>
Paul McCartneyhttp://www.waldbuehne-berlin.de/?news=1289Ein Konzert voller Höhepunkte der Musikgeschichte! Tue, 21 Jun 2016 00:00:00 +0200http://www.waldbuehne-berlin.de/?news=1289
Die "One on One"-Tour des legendären Musikers ist gespickt mit den größten Momenten aus 50 Jahren Rockgeschichte, darunter Klassiker aus seiner Zeit bei den Beatles, als Mitglied der Wings und als Solokünstler. 

"Wir schreiben das Jahr 2016 – und plötzlich singt die ganze Waldbühne „Ob-La-Di, Ob-La-Da“. Und jetzt „Band On the Run“, von den Wings: ein Riesending. Die Verdichtung von Hits, Klassikern und Atmosphäre ist enorm. „Back in the USSR“. Bei „Let It Be“ sitzt Paul wieder am Piano, bei „Hey Jude“ singt nochmal alles mit, und mit „Live and Let Die“ wird Pyrotechnik abgefeuert, wie es sich für einen James-Bond-Song gehört. Die Waldbühne wackelt. Pauls vorübergehende Heiserkeit ist weggeblasen. Große Oper. Feuerwerksraketen zischen in den Himmel, Flammen schlagen hoch an der Rampe." 

Ein absolutes Konzert-Highlight! 

Lesen Sie hier die Konzertkritik von Rüdiger Schaper im Tagesspiegel. 


Foto: © DPA/SOPHIA KEMBOWSKI 

]]>